Liebe Wallenhorsterinnen und Wallenhorster,

ein sehr langer Wahlkampf, verbunden mit viel Emotionen rund um das Thema “ Neue Mitte “ ist am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen. Das Ergebnis der Wahlen ist bekannt und wie Sie alle sicherlich mitverfolgt haben, gab es durchaus die ein oder andere Überraschung zu vermelden.

Wir haben unseren Wahlkampf ganz bewusst auf die Vorstellung unserer Kandidaten beschränkt, wir waren und sind nach wie vor der festen Überzeugung, dass gute Kommunalpolitik geprägt sein sollte von Sachlichkeit und dem Willen, das Beste für unsere Bürger zu erreichen. Dazu braucht es keine überdimensionalen Plakate die ein Ja oder Nein bekunden oder Schlagworte tragen, die jederzeit beliebig austauschbar sind. Gute Politik braucht gute Köpfe, die im Konsens mit allen im Rat vertretenen Mitgliedern versuchen, gute Lösungen für unsere Gemeinde zu finden.

Im Gegensatz zu der CDU, die Ihr schlechtestes Wahlergebnis in Wallenhorst überhaupt eingefahren hat, sowie des Verlustes zweier Mandate der Grünen, konnten wir trotz der widrigen Umstände die diese Wahl begleitet haben, die Zahl unserer Sitze halten. Bedenkt man dabei, dass mit der FDP und der CDW zwei bisher nicht vertretene Gruppierungen den Einzug in den Rat geschafft haben, können wir mit diesem Wahlergebnis durchaus zufrieden sein!

Für dieses entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Bürgerinnen und Bürgern die uns Ihre Stimme geliehen haben, recht herzlich bedanken und Ihnen versichern, dass wir auch zukünftig für eine verlässliche, solide und von Vernunft geprägte Kommunalpolitik einstehen werden.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle natürlich auch an alle unsere Kandidaten, wir haben zusammen eine tolle Zeit erlebt und werden sicherlich bei der nächsten Wahl wieder antreten, gemeinsam für Wallenhorst.

Der Vorstand,

Burkhard Meyer, Martin Knöpke.